Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten:
2ELÖl
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
800gSuppengemüse
2lWasser
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
1ELPfefferkorn, grob
Knoblauch iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
4Stk.Wacholderbeeren
2Stk.Paradeiser S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.

Gemüsefond

Zubereitung

  • Vorbereitung:
    • Gemüse (Karotten, Sellerie, Gelbe Rüben, Porree, Petersilienwurzeln) in grobe Würfel schneiden.
    • Je nach Saison und Geschmack kann selbstverständlich auch mit Gemüsefenchel, etwas Kohl, Paprikastücken, Pastinak oder mit Kräutern (Thymian, Zitronengras,...) verfeinert werden.
    • Gemüse in Öl anrösten und mit kaltem Wasser aufgießen.
    • Die Gewürze beigeben und 1 - 2 Stunden köcheln lassen.
    • Es entwickelt sich ein intensiver Gemüsefond.
    • Zum Schluss abseihen und abschmecken.

  • Zusatzinfo:
    • Dieser Fond eignet sich ausgezeichnet zum Aufgießen von Gemüsesuppen, Saucen, für Nudelgerichte etc.
    • Haltbarkeit: im Kühlschrank ca. 4 Tage, tiefgekühlt 3 – 4 Monate. Nach dem Abkühlen im Eiswürfelbehälter auf Vorrat einfrieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Der Fond kann auch mit etwas Most oder Weißwein verfeinert werden.
Romana Schneider-Lenz
Referentin für Ernährung in Linz

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.