Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Schnell gekocht (bis 30 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten:
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
50gButter
80gKarotten S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
80gKnollensellerie S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
50gPetersilwurzeln S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
0,5StangenLauch S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Knoblauch iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
125mlMost
125mlObers
0,75mlRindsuppe
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, schwarz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
1ELMehl

Feines Mostsektsupperl

Mostsektsupperl -  (Foto: LK OÖ/Romana Schneider - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Die würfelig geschnittene Zwiebel in Butter andünsten, blättrig geschnittenes Wurzelwerk beigeben und weiterdünsten.
    • Den Knoblauch hinzufügen, das Ganze mit Mehl stauben und goldbraun rösten.
    • Mit der Rindsuppe aufgießen und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
    • Anschließend alles fein pürieren und den Sauerrahm bzw. Obers einrühren.
    • Den Mostsekt beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Anstelle von Mostsekt kannauch rescher Most verwendet werden. Mit getoasteten Schwarzbrotwürfeln oder mit Keksausstechern geformetes Toastbrot servieren!

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.