Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen), 1 Kommentar
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten für 4 Portionen:
2,5ELRapsöl
500gWildfleisch
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2Stk.Knoblauchzehen S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
125mlSuppe
125mlMost
100gSpeck
0,5StangenLauch S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
150gPilze
125mlObers
Wildgewürz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, frisch gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Wilderer-Mostpfandl mit Speck und Schwammerl

Zubereitung

    • Fleisch in feine Streifen schneiden.
    • Zwiebel fein würfelig schneiden und Knoblauch fein hacken.
    • Das Fleisch in heißem Öl braun anbraten, herausnehmen und warm stellen.
    • Zwiebel im Bratenrückstand goldbraun anrösten, Knoblauch beigeben und nochmals kurz durchrösten.
    • Mit Wildfond und Most ablöschen, Fleisch und Wildgewürz beigeben und ca. 30 Minuten weich dünsten.
    • Inzwischen Speck in feine Streifen, Porree nudelig und Schwammerl blättrig schneiden.
    • Speck, Porree und Schwammerl in ganz wenig Öl (bei fettem Speck braucht man kein Öl mehr) anrösten und am Ende der Garzeit zum Geschnetzelten geben.
    • Mit Obers oder Crème fraîche verfeinern und pikant abschmecken.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Wilderer-Mostpfandl mit Speck und Schwammerl
(geschrieben von Anonym am 14.01.2017)

Das Rezept verspricht ein leckers Essen. Werde es in Kürze mal ausprobieren.

Mein persönlicher Tipp

Als Beilage schmecken Spätzle, Semmel-oder Erdäpfelknödel oder Schupfnudeln.

Quellen:

  • Mag. Christine Schober, Monika Lindbichler-Sohneg, Ing. Andreas Hager & Romana Schneider: Kursunterlage Wild
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.