Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten:
1Stk.Chinakohl S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2lWasser
100gSalz
1Stk.Karotte S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
40gRettich S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
3Stk.Knoblauchzehen S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1ELChiliflocke
2ELIngwer, gehackt

Würziges Kimchi

Würziges Kimchi - Es ist ein Glas gefüllt mit Kimchi - zerkleinerten und fermneitetem Chinakohl mit Karotten, Ingwer, Rettich und Gewürzen - zu sehen. An dem Glas ist seitlich dekorativ eine rote Chilischote am Glasrand eingehängt. Neben dem Glas ist eine schwarze Rettichknolle zu sehen. Links neben dem Glas liegt eine Ingwerknolle auf zwei Essstäbchen aus Holz. Im Hintergrund ist ein Chinakolh zu sehen. (Foto: Tobias Schneider-Lenz - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Für die Lake Salz mit Wasser verrühren, bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat.

    • Chinakohl waschen, halbieren, den Strunk entfernen, in eine Schüssel legen und mit der Lake übergießen.
    • Mit einem Teller oder einem mit Wasser gefüllten Plastiksackerl beschweren, mit einem Tuch abdecken und am besten über Nacht (mindestens 6 Stunden) bei Zimmertemperatur in der Salzlake ziehen lassen.

    • Inzwischen Karotte und Rettich raspeln, Zwiebel fein hacken oder hobeln und Knoblauch hacken.
    • Alle Zutaten bis auf den Chinakohl in eine Schüssel geben und gut vermischen.
    • 1 – 2 der äußeren Blätter zum Abdecken beiseite legen.
    • Chinakohl in mundgerechte Stücke oder in Streifen schneiden und mit den übrigen Zutaten in der Schüssel gut vermischen und einarbeiten.

    • Das Gemüse nun schichtweise in ein Glas füllen und gut zusammenpressen – es sollen keine Luftlöcher bleiben.

    • Mit der übrigen Lake übergießen, mit Chinakohlblättern bedecken, beschweren und locker abdecken.
    • In eine Schüssel stellen, damit evtl. überlaufende Lake aufgefangen wird.


  • Bild 1
    • Bei Zimmertemperatur (18 – 23 °C) 3 – 7 Tage fermentieren.
    • Dann an einem kühleren Ort noch 1 – 2 Wochen gären lassen. Fertiges Kimchi in kleinere Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Ähnliche Rezepte

Mein persönlicher Tipp

Was für uns Sauerkraut ist, ist für die Koreaner Kimchi. Langsam gewinnt es aber auch bei uns an Bedeutung. Dies Zusammensetzung kann je nach Saison variiert.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.