Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
80dagZanderfilets (Fisch)
Öl iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Butter iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Knoblauch iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
2Stk.Knollenfenchel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
4Stk.Karotten S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2Stk.Rüben S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Gemüsesuppe iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
1Pkg.Frischkäse, natur

Zander gebraten mit Fenchelgemüse

Zubereitung

  • Gemüse:
    • Zutaten (für 4 Portionen): 2 Fenchelknollen, 1 Zwiebel, 4 mittlere Karotten, 2 gelbe Rüben, Pfeffer, Gemüsebrühe, 1 Pkg. Frischkäse
    • Fenchelknollen vierteln, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Karotten und gelbe Rüben in schmale Stifte oder Scheiben schneiden.
    • Zwiebel in Ringe schneiden, mit dem Gemüse mit wenig Fett in der Wokpfanne anrösten und unter Zugabe von wenig Gemüsesuppe kernig dünsten.
    • Während des Garvorganges Pfanne öfters schwenken oder das Gemüse umrühren.
    • Die Flüssigkeit in kleinen Mengen nachgießen.
    • Zuletzt mit Frischkäse nach Bedarf verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken und gehacktem Fenchelgrün bestreuen.

  • Zander:
    • Zutaten (für 4 Portionen): pro Person 20 dag Zanderfilet, Öl, Butter, Knoblauch, Salz, Pfeffer
    • Fischfilets mit der Hautseite auf ein Stück Küchenrolle drücken, um die Oberfläche gut zu trocknen.
    • In der Pfanne Öl erhitzen, das Filet auf der Hautseite reinlegen, etwas andrücken, damit sich der Fisch nicht wölbt und gut anbraten.
    • Den blättrig geschnittenen Knoblauch dazugeben, ebenfalls etwas Butter.
    • An der weißen Farbe am Rand erkennt man den fortgeschrittenen Bratvorgang.
    • Wenn diese sichtbar wird, das Filet wenden, etwas Salz darüber streuen (grobes Salz aus der Salzmühle) und auf der Fleischseite kurz fertigbraten.
    • Während des Bratens den Fisch mit einem Löffel mehrmals mit der Bratflüssigkeit übergießen.
    • Achtung: Der Fisch ist sehr schnell gar und sollte innen glasig bleiben.
    • Mit dem Gemüse, Salat und rohen Apfelspalten anrichten.

  • Ein schnelles gesundes Rezept, das erfrischt und gute Laune macht.

Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Bevorzugen Sie im Sinne der Nachhaltigkeit und Gesundheit frische heimische Fische direkt vom Erzeuger oder über einen Fischereiverband.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.