Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Schnell gekocht (bis 30 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten für 4 Portionen:
500gMehl (glatt)
4Stk.Eier
200mlMilch
1ELButter
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Muskat, gerieben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
2Stk.gelbe Zwiebeln S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Mehl iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Öl iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
250ggeriebener Hartkäse
2ELButter
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, frisch gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Schnittlauch iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.

Käsespätzle

Käsespätzle - In einer Metallpfanne leigen hellgelb mit Käse überbackene Spätzle, ganiert mit gebratenen Zwiebelringen und Kräutern. Daneben liegt ein großes Stück Käse und eine blaue Reibe. (Foto: Tobias Schneider-Lenz - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Spätzle:
    • Reichlich Salzwasser aufkochen und Teig mit einem im Fachhandel erhältlichen Spätzlehobel ins Wasser drücken.
    • Aufkochen lassen, zwischendurch umrühren - kurz ziehen lassen - mit Lochschöpfer aus dem Wasser heben bzw. abseihen.

  • Fertigstellung:
    • Zwiebel in Ringe schneiden, gleichmäßig mit etwas Mehl bestauben und diese in heißem Öl knusprig gold-braun backen.
    • Die abgetropften Spätzle in eine feuerfeste Pfanne oder Schüssel füllen, geriebenen Käse untermischen, mit etwas flüssiger Butter übergießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und im vorgeheizten Rohr bei 180°C 3-5 Minuten backen.
    • Alternativ in einer Pfanne auf der Herdplatte erhitzen bis der Käse geschmolzen ist.
    • Vor dem Servieren mit Zwiebelringen garnieren und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Je nach Region werden verschiedene Käsesorten verwendet (z. B. Graukäse - Tirol und Pinzgauer Bierkäse - Salzburg). Welchen Käse sie verwenden, ist Ihre persönliche Entscheidung und Geschmackssache.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.