Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
600gSchweinefleisch
2Stk.gelbe Zwiebeln S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Öl iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
4ELPaprikapulver, edelsüß
500mlRindsuppe
1TLPaprikapulver, scharf
1TLKümmel
1TLMajoran S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2Stk.Knoblauchzehen S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, frisch gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
350gReis
1ELMehl (glatt)

Reisfleisch

Reisfleisch - Auf einem dunkelgrauen Teller ist das Reisfleisch als Häufchen drapiert, ganiert mit Paprika- und Pfefferonischoten, einer roten Sauce. Garniert mit Kräuter. (Foto: Tobias Schneider-Linz - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Fleisch in ca. 2cm große Würfel schneiden.
    • Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne im heißen Öl anrösten.
    • Fleisch beifügen und gut durchrösten.
    • Paprikapulver einstreuen, nochmals kurz durchrösten und mit Suppe bzw. Fond aufgießen. Mit Kümmel, Majoran, gehackten Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei geringer Hitze 30 bis 40 Minuten dünsten, bis das Fleisch weich ist.
    • Inzwischen Reis in Salzwasser bissfest kochen (soll noch nicht ganz durch sein), abseihen und beiseite stellen.
    • Mehl mit 2 EL kaltem Wasser glattrühren, in die kochende Sauce einrühren und damit binden.
    • Ca. 200ml vom Saft abschöpfen und zum Anrichten beiseite stellen.
    • Den vorgekochten Reis zum Fleisch geben und zugedeckt bei geringer Hitze (geht auch im Backrohr bei ca. 160°C) noch 5-10 Minuten fertigdünsten.
    • Den abgeschöpften Saft erwärmen und zum angerichteten Reisfleisch servieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Die herzhafte Alternative zu weitgereistem Reis ist der sogenannte Getreidereis aus regionalem Anbau. Ob geschälte Dinkel-, Einkorn-, Emmer-, Gersten- oder Waldstaudekörner - sie können wie Reis verarbeitet werden und sind aus ökologischer als auch geschmacklicher Sicht ein Gewinn.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.