Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
1000gErdäpfel, mehlig, gekocht
250gMehl (griffig)
25gGrieß
1Stk.Ei
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
100gStaubzucker
100ggemahlener Mohn
100gButter

Mohnnudeln

Mohnnudeln - In einer kleinen schwarzen Pfanne mit zwei Hänkeln befindet sich eine Portion Mohnnudeln. Die Pfanne steht auf einem weiß-rot karriertem Tuch. Rechts neben der Pfanne auch auf dem Tuch liegen Messer und Gabel bereit. Im Hintergrund steht ein kkeines weißees Schüsserl in dem sich das Mohn-Zucker-Gemisch befindet. Rchts neben dem Schüsserl liegen einige gedrehte Schupfnudeln und der Rest des Teiges. Liks neben dem Schüsselchen steht ein weißer Kochtopf mit roter Aufschrift. (Foto: VrK/DI Carina Laschober- Luif - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Erdäpfel waschen, in der Schale kochen, noch heiß schälen und auskühlen lassen.
    • Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
    • Die kalten Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse oder einen Fleischwolf pressen.
    • Erdäpfel mit Mehl, Grieß, Ei und Salz vermengen und alles gut verkneten.
    • Sofort weiterverarbeiten.
    • Erdäpfelteig zu einer Rolle formen, in gleichmäßige Stücke teilen und daraus mit den Händen durch Rollbewegungen auf einer glatten Arbeitsfläche längliche, zylindrische Nudeln mit zugespitzten Enden formen.
    • Sie sollen ungefähr so dick wie ein kleiner Finger sein, damit sie eine mundgerechte Gesamtgröße haben und mit einem Biss verspeist werden können.
    • Schupfnudeln ln in schwach wallendes Salzwasser geben.
    • Wenn die Nudeln an der Oberfläche schwimmen, diese noch eine Minute im Wasser ziehen lassen.
    • Abseihen, mit Staubzucker und Mohn vermischen und mit zerlassener Butter servieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Auch Nussnudeln schmecken sehr gut. Dazu einfach den Mohn durch geriebene Walnüsse ersetzen.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.