Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten:
500mlMineralwasser
1Stk.Zitrone, unbehandelt
500mlBirnensaft
Wildkräuter iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
10Stk.Gänseblümchen
Pfefferminze iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Zitronenmelisse iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Gundelreben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Wiesendudler

Kräutersirup

Wiesendudler - Vor einem schwarzen Hintergrund steht ein hohes Glas in dem gerade der erfrischende Kräutersirup angerichtet wird. Mineralwasser wird gerade eingegossen. Die kleinen Bläschen die das Mineralwasser bildet sind gut zu erkennen. Im Glas stecken ein gelber und ein grüner Strohhalm. Im Hintergrund ist ein höheres Glas mit den Kräutern, Zitronen und dem Rest des Sirups zu erkennen. (Foto: Tobias Schneider-Lenz - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Kräuter (10 Gierschblätter, 10 Gänseblümchen, 1 Ranke Gundermann, 1 Zweig Pfefferminze, 1 Zweig Zitronenmelisse)
    • gut waschen und das überschüssige Wasser abschütteln.
    • Die Kräuter mit Küchenspagat zu einem Strauß binden.
    • Zitrone der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden.
    • Birnen,- oder ApfelsaftSaft in einen Krug füllen, Zitronenscheiben beigeben und das Kräuterbüschel hineinhängen.
    • Nun an einem kühlen Ort mindestens 2 Stunden (am besten über Nacht) ziehen lassen.
    • Vor dem Servieren das Kräuterbüschel entfernen.
    • Den Saft in schöne Gläser füllen, aber nur zur Hälfte.
    • Mit Mineralwasser auffüllen und frischen Kräuterzweigen dekorieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Besonders toll sieht deine Kräuterlimo aus, wenn du sie mit Kräuter- bzw. Blüteneiswürfeln servierst. Dafür einfach essbare Blüten bzw. Kräuter in Eiswürfelformen geben, mit Wasser auffüllen und im Gefrierfach frieren lassen.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.