Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 4.8 (5 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
anspruchsvoll

Zutaten:
5Stk.Fischfilets
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, frisch gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Zitronensaft iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
2ELKapern
2ELPetersilie, gehackt S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Knoblauchzehen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1ELSemmelbrösel
8ScheibenSpeck
50gButter
2ELÖl
80mlWeißwein
180mlSchlagobers
1TLMaisstärke
1TLBasilikumpesto

Forellenröllchen im Speckmantel

Forellenröllchen im Speckmantel - Auf einem hellbaluen Tischtuch steht ein runder weißer Teller. Auf dem Teller liegen im Vordergrund 2 mit Speck umwickelte zu Röllchen geformte Fischfilets. In der Mitte der Röllchen befindet sich eine grünliche Fülle. Die Basilikum-Weißweinsauce ist unter den Röllchen am Teller aufgetragen. Im hinteren Teil des Tellers leigen 3 Polentanockerl und einige Basilikumblätter zur Deko. (Foto: VrK/Achim Mandler Photography - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Fischfilets:
    • 4 Stück Fischfilets (Forelle) enthäuten, teilen (es sollen ca. 8 x 8 cm große Stücke sein). Abschnitte für Farce verwenden!
    • Filets säubern und würzen - Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer, ev. Fischgewürz verwenden
    • Filetteile mit Fischfarce bestreichen und eng aufrollen.
    • Mit einer Speckscheibe ca. 15cm lang - umwickeln und mit Zahnstochern (oder Rouladennadeln) fixieren.
    • Röllchen beidseitig ca. 5 – 8 min in einer Öl-Butter-Mischung anbraten.

  • Fischfarce:
    • 1 Stück Fischfilet und Abschnitte gut kühlen.
    • Mit 100 ml gekühltem Schlagobers, Kapern, Petersilie, Salz, Pfeffer, Knoblauch und 1-2 EL Semmelbrösel zu einer feinen Farce verarbeiten (Blitzschneider oder Stabmixer)
    • Farce 10 min. gut kühlen.

  • Basilikum Weinsauce: Weißwein und 80 ml Schlagobers mit Maizena verrühren (im Bratenrückstand einrühren). Einmal aufkochen lassen. Basilikumpesto einrühren. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Anstelle von Forellenfilets können auch Zanderfilets verwendet werden. Polentanockerln eigen sich als Beilage sehr gut.
Andrea Eder
Seminarbäuerin in Kärnten

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.