Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 5 (4 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Schnell gekocht (bis 30 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten:
200gMaisgrieß
50gButter
1,5TLKräutersalz
Liebstöckel iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
4ELOlivenöl
3Stk.kleine Zwiebeln
frische Kräuter iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
frischer Spinat iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1200mlWasser
120gCreme fraiche
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Liebstöckl Polenta mit Romanas 5 Minuten Soße

Liebstöcklpolenta - Auf einem weißen eckigen Teller ist eine grüne cremige Soße in der Mitte platziert. In der Soße liegen 3 Polentaknödel. Die Kräuter darin sind gut zu erkennen. Rechts vorne liegt ein Blatt Petersilie als Deko. Auf der linken Seite liegen grüne Kräuter als Deko. (Foto: VrK/Achim Mandler Photography - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Liebstöckl Polenta
    • Polenta, 700 ml Wasser, Butter 15 Min. einweichen und dann unter ständigem Rühren 5-7 Min. kochen; nachquellen lassen.
    • Liebstöckl (ca. 3 Handvoll) klein schneiden. 1-2 Zwiebeln klein hacken und mit etwas Olivenöl glasig dünsten, Liebstöckl dazugeben.
    • Alles unter die Polenta heben, salzen und evtl. nachwürzen.
    • Mit dem Eiskugelformer Bällchen auf die Teller geben und mit einer Soße als Hauptspeise servieren.

  • Romanas 5 Minuten Soße
    • Zwiebel anschwitzen, grob gehackte Kräuter (ca. 3 Handvoll Kräuter und 4 Handvoll Spinat) dazugeben; mit wenig Wasser aufgießen und mit etwas Salz weich dünsten.
    • Nach drei Minuten alles pürieren.
    • Crème fraiche dazugeben, fein verrühren und mit Fix - Einbrenn abschmecken.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Der Gute Heinrich ist eine Art Wildspinat und eignet sich hervorragend für die 5 Minuten Soße.
Romana Seunig
Juristin, Gesundheitswissenschafterin, Natur- und Landschaftsvermittlerin, Kräuterbäuerin

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.