Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten für 4 Portionen:
150gForellenfilets, geräuchert (Fisch)
1Stk.Apfel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Information: Äpfel gibt es in verschiedenen Farben, Festigkeiten und Säuregehalten.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
60gEssiggurkerln
100gErdäpfel, gekocht S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
250gSauerrahm
Kräutersalz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
300gRote Rüben
8ELÖl
4ELApfelbalsamico
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Zitronensaft iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Zitronenschalen, unbehandelt iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Honig iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Zucker iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Räucherfisch-Rote Rüben-Schichtsalat

Zubereitung

  • Räucherfischsalat:
    • Zutaten (für 4 Portionen): ca. 150 g Räucherfischfilet (Forelle, Saibling etc.), 1 großer Apfel, 60 g Essig- oder Senfgurken, 100 g gekochte Erdäpfel, 1 Becher Sauerrahm, Kräutersalz, frisch gemahlener Pfeffer
    • Die Filets in kleine Stücke zupfen bzw. schneiden. Apfel, Gurken und Erdäpfel in kleine Würfel schneiden. Alles mit Sauerrahm vermischen und pikant abschmecken.

  • Rote Rübensalat:
    • Zutaten (für 4 Portionen): 300 g gekochte Rote Rüben, 8 EL Öl, 4 EL Apfelbalsam- oder Himbeeressig, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, evt. etwas Zitronensaft und geriebene Zitronenschale, etwas Honig oder Zucker
    • Die Roten Rüben kochen, in feine Streifen hobeln oder in kleine Würfel schneiden.
    • Mit Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Honig bzw. Zucker pikant abschmecken.

  • Anrichten:
    • Zum Servieren die beiden Salate z.B. in kleine Weckgläser oder langstielige Gläser schichtweise einfüllen, das heißt zuerst eine Schicht Rote Rübensalat, dann eine Schicht Räucherfischsalat und zum Abschluss wieder eine Schicht Rote Rübensalat.

  • Variationen:
    • Räucherfischsalat auf Rote Rüben-Carpaccio: Dazu die Roten Rüben (roh oder ganz knackig gekocht) in feine Scheiben schneiden. Auf einem Teller dekorativ auflegen, mit Marinade bestreichen und in der Mitte den Räucherfischsalat darauf geben.
    • Anstelle der Essiggurken können natürlich auch frische Gemüsegurken verwendet werden.
    • Auch etwas Stangensellerie unter den Salat gemischt, schmeckt köstlich.
    • Anstelle von Honig bzw. Zucker in der Marinade mal Kräutersirupe wie z.B. Holunderblütensirup, Zitronenmelissensirup etc. verwenden. Gibt der Marinade eine besondere Note.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Die Rüben am besten noch möglichst heiß zu Salat verarbeiten, denn so zieht die Marinade besonders gut ein.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.