Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 5 (3 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
600gHirschschulter
150ggelbe Zwiebeln S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
300gWurzelgemüse S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, frisch gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Wacholderbeeren iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Lorbeerblätter iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Basilikum iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1ELParadeismark
2Stk.Bitterschokolade
500mlGemüsesuppe
Rotwein iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Maisstärke iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
200gMaisgrieß
Muskat, gerieben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
125mlSchlagobers
500mlWasser

Hirschragout mit Polentanockerl

Hirschragout mit Polentanockerl - Auf einem weißen Spitzendeckchen steht ein an zwei Ecken abgerundeter weißer Teller. Auf dem Teller liegen in der rechten vorderen Ecke 3 gelbe Polentanockerl. Daneben liegen einige Halme grüner Kräuter. In der linken Hälfte des Tellers ist das bräunliche Hirschragout platziert. Die Fleischstücke und auch Karottenstücke sind gut erkennbar. Rechts neben dem Ragout, oberhalb der Polentanockerl kann man eine Orangenscheibe mit Preiselbeermarmelade sehen. Rechts neben den Teller liegen Messer und Gabel schon bereit. (Foto: VrK/Achim Mandler Photography - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Hirschragout
    • Zwiebel fein hacken und im Fett kurz rösten.
    • Das Fleisch in ca. 3 cm große Stücke schneiden, mit den Gewürzen (Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Basilikum) und dem grob geriebenen Wurzelgemüse vermengen und mitrösten.
    • 1 EL Tomatenmark, die Schokolade dazugeben, mit einem Schuss Rotwein und Gemüsebrühe aufgießen und ca. 30 Minuten köcheln. Zuletzt etwas Schlagobers und Maizena hinzugeben.

  • Polentanockerl
    • Den Maisgrieß in die gesalzene Wasser-Schlagobers Mischung einrieseln lassen und solange rühren, bis die Masse eine feste Konsistenz hat.
    • Mit einem nassen Löffel Nockerl ausstechen und als Beilage servieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Durch die Zugabe von Bitterschokolade (ev. auch mit Orangengeschmack) bekommt die Sauce einen lieblichen, einzigartigen Geschmack und eine sämige Konsistenz. Sparsam einsetzen!

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.