Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten:
150gZucker
250gKarotten S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
250ggeriebene Nüsse
120gMehl (glatt)
10gButter
2Pkg.Vanillezucker
1Pkg.Backpulver
0,5Zitronenschalen, unbehandelt
4Eier

Karottenkuchen im Glas

Karottenkuchen im Glas - Karottenkuchen im Glas (Foto: Franz Gleiß/LK Niederösterreich - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Eier mit dem Mixer einige Minuten gut schaumig rühren. Karotten säubern und fein reißen. Die Karotten und geriebenen Nüsse in die schaumige Masse mit dem Schneebesen vorsichtig einrühren. Zum Schluss Mehl und Backpulver vermischen und in die Karotten-Nuss Masse einrühren. 6 bis 8 Sturzgläser (je nach Größe der Gläser) mit einem Pinsel und etwas weicher Butter befetten. Die Gläser ca. die Hälfte bis maximal 2/3 mit dem Teig befüllen und bei 160 °C im vorgeheizten Backrohr ca. 35-45 Minuten backen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

• Die heißen Gläser nach dem Backen mit dem Deckel verschießen und kalt und dunkel stellen. So hält sich der Kuchen ca. 1 bis 2 Wochen im Glas. • Geeignete Sturzgläser sind Weck-, Rex- oder Gläser mit einem Twisst-off Verschluss. • Der Kuchen kann auch als Torte oder in einer Kuchenform gebacken werden.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.