Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 5 (3 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten:
10dagErdäpfel, mehlig, gekocht
10dagMehl (griffig)
5dagButter
1PriseSalz iGilt nur für Basisportionen - Nach Geschmack und Gefühl zu geben!
1Stk.Ei
Salz, grob iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Kümmel iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Erdäpfelplätzchen

Erdäpfelplätzchen - Goldgelb gebackene Plätzen in verschiedenen Formen platziert auf einem dunklen Teller (Foto: VrK/Achim Mandler Photography - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Erdäpfel in Salzwasser weichkochen und heiß durch die Erdäpfelpresse drücken. Gepresste Erdäpfel mindestens eine halbe Stunde gut auskühlen lassen. Mit Mehl, kalter Butter und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. In ein Tuch wickeln und kurz rasten lassen.
    • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen und mit einem kleinen Ausstecher beliebiger Art Plätzchen ausstechen.
    • Mit versprudeltem Ei bestreichen, mit grobem Salz und Kümmel oder Sesam bestreuen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
    • Im Backrohr bei 200°C goldbraun backen. Plätzchen noch heiß vom Backblech lösen und auf einem Kuchengitter völlig erkalten lassen.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Ähnliche Rezepte

Mein persönlicher Tipp

Ideales Knabbergebäck für Kinder! Kombiniert mit einem Forellenmouse eignen sie sich hervorragend als Vorspeise.
Andrea Eder
Seminarbäuerin in Kärnten

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.