Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Schnell gekocht (bis 30 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten:
250gSpaghetti (Nudeln)
100gBauchspeck
1BundFrühlingszwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2Eier
250mlSchlagobers
3ELfrische Kräuter
100gHartkäse
Kräutersalz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, frisch gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Kräuter-Nudel-Muffins

Kräuter-Nudel-Muffins -  (Foto: LK OÖ/Tobias Schneider-Lenz - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und beiseite stellen.
    • Speck bzw. Schinken in Würfel schneiden.
    • Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
    • Käse fein reiben und die Kräuter fein (z.B. Petersilie, Liebstöckl, Basilikum, Thymian etc.) hacken.
    • Speck in einer Pfanne leicht anrösten, vom Herd ziehen und überkühlen lassen.
    • In einer Schüssel Eier mit Schlagobers bzw. Sauerrahm, Kräutern, Frühlingszwiebeln und ca. der Hälfte des geriebenen Käses verrühren – mit Kräutersalz und frisch gemahlenem Pfeffer pikant abschmecken.
    • Eine Muffinform mit einem Pinsel mit weicher Butter ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
    • Backrohr auf ca. 180 °C vorheizen.
    • Spaghetti portionsweise mit einer Gabel eindrehen und in die Muffinformen setzen.
    • Nun die Ei-Obers-Kräutermasse mit einem Löffel auf die Nudelnester verteilen.
    • Zum Schluss mit dem restlichen geriebenen Käse bestreuen.
    • Im vorgeheizten Backrohr 20 bis 25 Minuten backen.

  • Weitere Tipps:
    • Als Beilage schmeckt bunter Blattsalat mit Radieschen.
    • Anstelle von Spaghetti können auch andere Nudeln wie Hörnchen, Bandnudeln etc. verwendet werden.
    • Die Masse mit kleinen Gemüsestücken verfeinern. Ob Erbsen, Karotten, Schwammerl, Mais oder Kohlrabi – pack dein Lieblingsgemüse in die Nudel-Muffins ein.
    • Um Stress zu vermeiden, die Muffins schon 1-2 Stunde vor dem Servieren fix fertig in die Formen füllen und erst vor dem Servieren ins Backrohr schieben.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Wer keine Muffinform hat, kann die Masse selbstverständlich auch in eine Auflaufform füllen.
Romana Schneider-Lenz
Referentin für Ernährung in Linz

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.