Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten:
300gDinkelvollkornmehl
100gWeizenmehl
250gButter
3Stk.Eier
5ELHonig
1Pkg.Backpulver
3ELMilch
6Stk.Äpfel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Information: Äpfel gibt es in verschiedenen Farben, Festigkeiten und Säuregehalten.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Zimt, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
150gKristallzucker
Rum (38 %) iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Zitronensaft iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
200ggeriebene Nüsse

Dinkel-Apfelkuchen

Dinkel-Apfelkuchen -  (Foto: Evelyn Puchner - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Mürbteig: das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche sieben.
    • In die Mitte eine Mulde drücken und die Eidotter, Honig und die Milch geben.
    • Die in Stücke geschnittene Butter ebenfalls zugeben, alles so schnell wie möglich zu einem Teig verkneten, und 1 Stunde rasten lassen.
    • 3 Eiklar steif schlagen, mit Zimt und Kristallzucker, Rum und evtl. Zitronensaft vermischen und weiterschlagen, anschließend die Nüsse unterheben.
    • Mürbteig auf ein Blech geben, mit den grob geraspelten Äpfeln belegen, für ca. 20 Minuten bei 180 °C backen.
    • Mit Eischnee bestreichen und ca. 20 Minuten fertig backen, Backrohr etwas zurückschalten.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Für das Kuchenrezept können auch Birnen statt Äpfel verwendet werden.
Seminarbäuerinnen Oberösterreich

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.