Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Schnell gekocht (bis 30 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten für 4 Portionen:
1Stk.Blattsalat S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Getreidereis, gekocht iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Beeren iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
gewürfelter Speck iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Schafskäse iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Nüsse iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Radieschen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, frisch gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Essig iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Öl iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Blattsalat-Variationen

Blattsalat -  (Foto: Landwirtschaftskammer Oberösterreich - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Den Salat gut waschen und trocknen. Dann in kleine Stücke schneiden und in eine Salatschüssel geben.
    • Aus Salz, Pfeffer, Essig und Öl eine Marinade bereiten und über den Salat gießen.

  • Variationen:
    • Getreide: Getreidereis (oder Hirse bzw. Buchweizen) kochen, abkühlen lassen und unter den Salat mischen.
    • Beeren: durch die Beigabe von Beeren (z.B. Walderdbeeren, Ribisel oder Heidelbeeren) wird der Salat fruchtig.
    • Würzig: durch gebratene Speckwürfel, Schaf- (oder Ziegenkäse), geröstete Nüsse (oder Samen).
    • Gemüse: Radieschen (oder Gemüsefenchel, geraspeltes Wurzelgemüse, knackige Krautstreifen bzw. Tomaten) machen den Salat bunter und geschmackvoller.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Salat eignet sich hervorragend zur Resteverwertung, da er sich gut kombinieren lässt.

Quellen:

  • Katrin Fischer: Privatrezept
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.