Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten für 4 Portionen:
500gErdäpfel, mehlig
50gMehl
30gErdäpfelstärke
3Stk.Eier
1PriseSalz iGilt nur für Basisportionen - Nach Geschmack und Gefühl zu geben!
Butter iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Semmelbrösel iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
300gBeeren
2ELZucker
250gCreme fraiche
Zitronenschalen, unbehandelt iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Staubzucker iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Erdäpfel-Beerentartletts

Erdäpfel-Beerentartletts -  (Foto: Maria Schönleitner - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Teig:
    • Zutaten (für 4 Portionen): 500 g Erdäpfel (vorwiegend festkochend bzw. mehlig), 50 g Mehl, 30 g Erdäpfelstärke, 1 Dotter, 1 Prise Salz, Butter für die Förmchen, Semmelbrösel
    • Für den Teig die Erdäpfel durch die Presse drücken.
    • Mit Mehl, Erdäpfelmehl, Dotter und Salz zu einem Teig verkneten und kühl stellen.

  • Belag:
    • Zutaten (für 4 Portionen): ca. 300 g Beeren (Himbeeren, Ribisel, Heidelbeeren, Brombeeren, Preiselbeeren etc.), 2 Eier, 2 EL Zucker, 250 g Crème Fraîche, Schale von einer Zitrone, Staubzucker zum Bestreuen
    • Für die Fülle die Eier mit Zucker schaumig rühren, Zitronenschale fein reiben und Crème Fraîche unterrühren.

  • Erdäpfel-Beerentartletts :
    • Ca. 16 Tortelett-Förmchen (10 cm Durchmesser) ausfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
    • Den Teig in die Förmchen drücken und die Ränder hochziehen, mit Semmelbrösel bestreuen.
    • Beeren darauf verteilen, Creme darüberstreichen.
    • Auf dem Boden des vorgeheizten Rohres bei 200 °C (Umluft 180 °C) ca. 20 Minuten backen.
    • Aus den Formen geben - mit Staubzucker bestreuen.

  • Zusatzinfo: Wer keine kleinen Tartlettformen hat, kann auch eine große Springform oder eine Auflaufform verwenden.

Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Anstelle von Beeren andere Früchte der Saison wie Rhabarber, Marillen, Pfirsiche, Äpfel oder Birnen verwenden.
Seminarbäuerinnen Oberösterreich

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.