Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 5 (1 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten:
220gMehl
140gButter
70gZucker
4Stk.Eier
Vanillezucker iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Zitronenschalen unbehandelt, abgerieben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
380gTopfen
380gSauerrahm
10gVanillezucker
35gBiskuitbrösel
1ELPuddingpulver, Vanille
35gStaubzucker
Zitronensaft iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
128gFeinkristallzucker
1PriseSalz iGilt nur für Basisportionen - Nach Geschmack und Gefühl zu geben!

Gebackene Topfentorte

Zubereitung

  • ... für Tortenform von 24 cm = 14 Stück
  • Mürbteig
    • Zutaten: 210 g Mehl, 140 g Butter, 70 g Zucker, 1 Dotter, etwas Vanillezucker und Zitronenschale
    • Für den Mürbteig die festen Zutaten versieben und mit dem Dotter und der kalten zerkleinerten Butter rasch zu einem Mürbteig verkneten.
    • 2/3 des Teiges auf Tortenformgröße auswalken,1/3 zu einer Rolle formen und am Rand des Tortenreifens andrücken.

  • Topfenmasse
    • Zutaten: 380 g Topfen, 380 g Sauerrahm, 3 Dotter, 10 g Vanillezucker, 35 g Biskuitbrösel, 1 EL Mehl, 1 EL Vanillepuddingpulver, 35 g Staubzucker, etwas Zitronensaft, 4 Eiweiß, 128 g Feinkristallzucker und 1 Prise Salz
    • Für die Topfenmasse Topfen, Sauerrahm, Dotter, Vanillezucker, Mehl, Biskuitbrösel, Zucker, Puddingpulver und Zitronensaft zu einer glatten Masse verrühren.
    • Eiweiß, Feinkristallzucker und Salz zu cremigen Schnee schlagen und unter die Topfenmasse heben.

  • Gebackene Topfentorte
    • Die Masse in die Tortenform füllen und bei 175° Ober/Unterhitze 20 Min. anbacken. Nach 20 Min. aus dem Rohr nehmen.
    • Am Rand 15 mm tief vom Reifen losschneiden und bei 150 ° Ober/Unterhitze fertig backen.
    • Ca. 1 Std. auskühlen lassen.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Für ein großes Backblech ist die doppelte Zutatenmenge zu berechnen.

Quellen:

  • Gerlinde Kögl: Privatrezept
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.