Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 3.5 (8 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten:
1kgWeizenmehl
120gButter
100gZucker
60gGerm
0,5TLSalz
2Eier
Zitronenschalen unbehandelt, abgerieben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
1Pkg.Vanillezucker
500mlMilch
150gNüsse
30gSemmelbrösel
3ELZucker
Zitronenschalen unbehandelt, abgerieben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
125mlMilch
Nusslikör iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Glücksschweinchen mit Nussfülle

... für das neue Jahr

Glücksschweinchen mit Rosinen -  (Foto: Landwirtschaftskammer Oberösterreich / Schneider-Lenz - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Germteig
    • Zuerst ein Dampfl (Vorteig) aus Germ, Zucker, etwas (ca. 100 ml) lauwarmer Milch und 1-2 EL Mehl anrichten.
    • Butter in 400 ml leicht erwärmter Milch schmelzen.
    • Alle weiteren Zutaten (Mehl, Salz, Eier, Schale einer ganzen Zitrone, Vanillezucker) in die Teigschüssel geben und vermischen.
    • Dampfl und Milch hinzugeben und den Teig in der Küchenmaschine solange kneten, bis er Blasen wirft.
    • Teig zugedeckt rasten lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat.
    • Nach dem Rasten den Teig mit der Hand gut durchkneten, damit keine Luftblasen im Gebäck sind.

  • Nussfülle
    • 125 ml Milch aufkochen lassen
    • Nüsse und die übrigen Zutaten (Semmelbrösel, Zucker, Zitronenschale und Nusslikör) beigeben und gut vermischen.

  • Glücksschweinchen formen
    • Teig ausrollen (5 – 7 mm dick).
    • Mit einem Krapfenausstecher oder Glas (9 cm) zwei Kreise ausstechen.
    • In der Mitte die Nussfülle geben – die Ränder mit Ei bestreichen und leicht andrücken.
    • Für die Ohren und die Schnauze mit einem Schnapsglas 2 Kreise ausstechen.
    • Schnauze in der Mitte aufsetzen – mit einem kleinen Holzstäbchen (Kegel, kleiner Kochlöffel) Nasenlöcher eindrücken.
    • Den zweiten kleinen Kreis halbieren und als Ohren auflegen.
    • Alle Teile vor dem Aufsetzen mit Ei bestreichen.
    • Eine kleine Vertiefung für die Augen eindrücken, damit die Rosinen nicht beim Backen herunterfallen.
    • Eventuell während des Backens die Augen nochmals andrücken.

  • Mohnfülle als Variation
    • Zutaten: 150 g geriebener Mohn, 30 g Semmelbrösel, 2 - 3 EL Zucker oder Honig, geriebene Zitronenschale, ca. 1/8 l Milch, evtl. Nusslikör oder Rum zum Verfeinern
    • Milch aufkochen, geriebenen Mohn und die übrigen Zutaten beigeben und gut vermischen.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp:

Die Glücksbringer können auf Vorrat zubereitet werden. Am besten noch lauwarm einfrieren.

Video: Video abspielen

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.