Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 2.23 (22 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten:
400gQuitten S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
300gÄpfel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Information: Äpfel gibt es in verschiedenen Farben, Festigkeiten und Säuregehalten.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
300mlApfelsaft
500gGelierzucker (2:1)

Apfel- Quittenmarmelade

Apfel- Quittenmarmelade -  (Foto: Laschober-Luif - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Quitten und Äpfel (z.B. Boskop) schälen, entkernen und klein schneiden.
    • Die Quitten mit dem Apfelsaft in einem Kochtopf zum Kochen bringen und ca. 5-10 Minuten köcheln lassen (die Quitten sollen noch halb fest sein, sodass sie sich noch nicht mit einer Gabel zerdrücken lassen).
    • Die Masse pürieren und den Gelierzucker dazugeben und unter ständigem Rühren fünf Minuten kochen lassen.
    • Die heiße Marmelade in vorbereitete Gläser füllen, fest verschließen und für ca. 10 Minuten auf den Deckel stellen.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Frische heimische Quitten sind Ende September bis Anfang November erhältlich. Die Quitte ist mit Apfel und Birne verwandt und hat einen intensiven Duft. Durch den höheren Pektingehalt ist sie gut gelierfähig und ergibt in Kombination mit Äpfeln diese köstliche Marmelade.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.