Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
150gZucker
2ELZitronensaft
2BlätterGelatine
400gObst der Saison
Holunderblütensirup iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
0,5lCider
Minze iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Zitronenmelisse iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Strudelteig iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Cider-Früchtesorbet mit Strudelteigfahne

Zubereitung

  • Cider-Früchtesorbet
    • Zucker mit Zitronensaft und 200 ml Wasser sirupartig einkochen lassen.
    • Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in Zuckersirup auflösen.
    • Die Früchte fein pürieren und mit dem Zuckersirup vermischen.
    • Die Masse in der Eismaschine etwas 45 Minuten gefrieren und dann noch 20 Minuten ins Gefrierfach stellen.
    • Ohne Eismaschine: Masse in ein flache Schüssel füllen und ca. 2 Stunden gefrieren lassen.
    • Anschließend mit dem Mixstab durchmixen und noch einmal gut 1 Stunde gefrieren lassen.
    • Vor dem Servieren noch einmal kurz mit dem Schneidstab durchmixen.
    • Mit 2 kleinen in Wasser getauchten Löffeln kleine Nockerl abstechen (evtl. mit Eisportionierer) und in Sektgläser geben.
    • Pro Glas mit einem TL Holunderblütensirup übergießen und mit Cider auffüllen.
    • Mit Minzeblättchen und frischen Früchten garnieren.

  • Strudelteigfahne
    • Strudelteig in große Dreiecke schneiden, mit Ei bestreichen, mit Vanillezucker bestreuen und bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Cider kann auch durch Mostsekt oder Most (evtl. leicht gespritzt) ersetzt werden.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.