Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 5 (1 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
1kgSchulterscherzel vom Rind
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
2Stk.Lorbeerblätter
Wacholderbeeren iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Wasser iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
2ELfein gehackte Zwiebeln
6Stk.Champignons S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1ELButter
65mlaromatischer Wermut
65mlWeißwein
125mlObers
1TLCreme fraiche
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Muskat, gerieben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
2Stk.Semmeln
4ELKren S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
250gTopfen
125gMehl
80gButter
1Stk.Ei
Roter Rübensaft iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Gekochtes Schulterscherzl auf noblem Semmelkren mit Rote-Rüben-Schupfnudeln

Gekochtes Schulterscherzl auf noblem Semmelkren mit Rote Rüben Schupfnudeln -  (Foto: LKOOE/Evelyn Puchner - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Gekochtes Schulterscherzel für 4 Portionen
    • Zutaten: 1 kg Schulterscherzl, Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Wasser
    • Für das gekochte Rindfleisch das Wasser aufkochen, das Fleisch hineingeben, aufkochen lassen, den grauen Schaum (Trübstoffe) abschöpfen und erst danach die Gewürze in die Suppe geben.
    • Das Fleisch je nach Gewicht weich kochen.

  • Semmelkren für 4 Portionen
    • Zutaten: 2 EL fein geschnittene Zwiebeln, 6 Champignonköpfe, 1 EL Butter, 1/16 l Wermut, 1/16 l Weißwein oder trockenen Most, 1/8 l Obers, 1 TL Crème fraîche, Salz, Pfeffer, Muskat, 2 frische Semmeln (würfelig geschnitten), 4 EL Kren
    • Für den Semmelkren Zwiebel und Champignons in Butter andünsten, mit Wermut und Wein oder Most ablöschen, reduzieren, Obers und Crème fraîche beigeben.
    • Kurz durchkochen lassen, würzen und fein mixen.
    • Die Semmelwürfel mit dem frisch geriebenen Kren und mit etwas Muskat abrunden.

  • Schupfnudeln für 4 Portionen
    • Zutaten: 250 g Topfen, 125 g Mehl, 80 g Butter, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Muskatnuss
    • Für die Schupfnudeln den Topfen mit der flüssigen Butter vermischen, Gewürze dazugeben, das Ei untermischen, dann das Mehl unterkneten und den Teig etwas rasten lassen.
    • Auf einer bemehlten Fläche dünne Schupfnudeln abstechen, „wuzeln“ und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren.
    • In eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und auskühlen lassen.
    • Nun den Roten Rübensaft auf 1/3 reduzieren und abschmecken, die Schupfnudeln darin kurz durchziehen lassen und mit dem Rindfleisch und dem Semmelkren anrichten.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Kaltes, gekochtes Rindfleisch, mit der Schneidemaschine ganz fein aufgeschnitten, ist auch eine tolle Einlage für Wraps, Tortillas oder Burger.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.