Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten für 4 Portionen:
70dagKürbisfleisch S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2ELButter
1ELPaprikapulver, edelsüß
0,25lSuppe
2ELSauerrahm
1ELMehl
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Kürbisgemüse pikant

Kürbisgemüse pikant -  (Foto: Friederike Schmitl - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Feingehackte Zwiebel in Butter anschwitzen, Kürbisfleisch dazugeben und kurz mitrösten.
    • Paprika einstreuen, gut durchrühren und sofort mit Suppe oder Wasser aufgießen.
    • Mit Salz und Pfeffer würzen und bei reduzierter Hitze ca. 15 Minuten bissfest garen.
    • Den Sauerrahm mit Mehl gut vermischen, langsam in das Gemüse einrühren und noch kurz bis zur cremigen Konsistenz lassen.
    • Mit Sauerrahm und Kürbiskernen anrichten.

  • Hinweis: Kürbisse, die im Herbst frisch auf den Markt kommen, sind lagerfähig und haben daher eine harte Schale, die entfernt werden sollte. Dies geht - zumindest beim Muskatkürbis - am einfachsten, wenn der Kürbis halbiert und die Kerne entfernt werden. Die Hälften nochmals vierteln und die Teile mit einem Gemüseschäler schälen.

Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Ein saisonales Schnellgericht, das mit verschiedenen Beilagen wie, Brot, Erdäpfel, Reis oder Spätzle harmoniert. Es passt aber auch gut als Beilage zu gebratenem oder gekochtem Fleisch!

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.