Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 5 (1 Stimmen), 1 Kommentar
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
anspruchsvoll

Zutaten:
90dagMehl
25dagButter
0,75lMilch
4Stk.Eidotter
1ELSchmalz
1PriseSalz iGilt nur für Basisportionen - Nach Geschmack und Gefühl zu geben!
1TLZucker
1ELRum (38 %)
1ELEssig
20Stk.Äpfel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Information: Äpfel gibt es in verschiedenen Farben, Festigkeiten und Säuregehalten.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Zimt, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Zucker iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

(Apfel) - Balasn

regionales Schmalzgebäck im Seewinkel

Zubereitung

  • Fülle (vor dem Teig zubereiten!) für ca. 40 Stück
    • Ca. 20-25 heimische Äpfel mit oder ohne Schale reißen
    • Zimt und Zucker dazumischen (wie bei einem Apfelstrudel)
    • In einem Sieb abtropfen lassen


  • Bild 1
    Teig für ca. 40 Stück
    • Aus den Zutaten einen mittelfesten Teig kneten.
    • Diesen nicht rasten lassen, sondern gleich weiterverarbeiten.
    • Den Teig auf vier Portionen aufteilen und zu Kugeln formen.
    • Zwei Kugeln getrennt bis auf einen Durchmesser von ca. 50-60 cm messerrückendick auswalken.
    • Mit einem Häferl (ca. 10 cm Durchmesser) auf dem Teig Kreise markieren (ca. 16 Kreise).
    • In die Mitte der Kreise 1-2 gehäufte Esslöffel Fülle geben.
    • Entlang der Kreismarkierung daumenbreit Eiklar aufstreichen (Kleber).
    • Den zweiten ausgewalkten Teig darüberlegen und die Ränder rund um die Fülle gut andrücken.
    • Die Balasn mit einem gewellten Teigrad ausradeln.
    • Die Teigkugeln 3 und 4 genauso verarbeiten, ebenso die Teigreste.
  • Herausbacken und Servieren
    • Die Balasn in Öl oder Butterschmalz schwimmend goldgelb herausbacken.
    • Dabei mit der Oberseite zuerst ins Fett geben und dann wenden.
    • Mit Zucker bestreut warm servieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Bester Nachtisch ever!
(geschrieben von Anonym am 30.12.2016)

Eine wunderbare regionale Spezialität des Seewinkels!!!!

Dieses traditionelle regionale Schmalzgebäck aus dem Seewinkel gehört zu den Brauchtumsspeisen und wurde früher zu Weihnachten serviert. Kombiniert mit einer saisonalen Gemüsesuppe passt es aber für den fleischlosen Freitag genauso wie für jedes Festtagsessen.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.