Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Schnell gekocht (bis 30 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten:
150gfrische Kräuter
Brennnesseln iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Taubnesselblüten iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Giersch iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Spitzwegerich iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Frauenmantel iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Schafgarbe iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Quendel iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
1kgMeersalz

Frisches Wildkräutersalz

Zubereitung

    • Zutaten: 150 g frische Wildkräuter wie Brennnessel, Taubnessel, Giersch, Spitzwegerich, Frauenmantel, Wiesenbärenklau, Schafgarbe, Quendel, 1 kg Meersalz
    • Frische, junge Wildkräuter wie oben angeführt sammeln. Wenn nötig von den Stängeln zupfen.
    • Die Kräuter In eine Küchenmaschine mit Hackmesser geben und kurz hacken.
    • Meersalz zufügen. In der Maschine fein hacken, bis ein gleichmäßig grünes Gewürzsalz entsteht.
    • In kleinere Twist-off-Gläser füllen und kühl und dunkel lagern.
    • Angebrochene Gläser im Kühlschrank aufbewahren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Ebenso können frische essbare Blüten und Gartenkräuter in dieser Form verarbeitet werden.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.