Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
250gWeizenmehl
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
1ELEssig
1ELÖl
125mlWasser
5Stk.Eier
500gErdäpfel, mehlig
1,5kgKürbisse S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
300gErbsen S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
200gfein gehackte Zwiebeln
30gButter
100gHaferflocken
40gKren S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
125mlSauerrahm
Pfeffer, weiß iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Kürbisstrudel

Kürbisstrudel -  (Foto: AV/Cadmos/Miguel Dieterich - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Teig für 4 Portionen
    • Zutaten: 250 g Weizenmehl, Salz, 1 EL Essig, 1 EL Öl, 125 ml Wasser, 1 Ei
    • Mehl und Salz mischen, mit Essig, Ei, Öl und Wasser zu einem sehr geschmeidigen Teig kneten bis er glatt ist.
    • Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und in einer Schüssel zugedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

  • Fülle für 4 Portionen
    • Zutaten: 500 g Kartoffeln mehlig kochend, 1,5 kg Kürbis (Muskat, Butternut, Piena di Napoli), 300 g Erbsen, 200 g Zwiebel, 30 g Butter, 3 Eier, 100 g Haferflocken
    • Die Kartoffeln mit Schale in wenig Wasser weichdämpfen.
    • Kürbis schälen, entkernen und in 2x2 cm große Würfel schneiden.
    • Kürbiswürfel mit den Erbsen ca. 3 Minuten dämpfen.
    • Zwiebel schälen, fein hacken und in der Butter hellbraun anrösten.
    • Danach abkühlen lassen.
    • Die Eier versprudeln, mit den Haferflocken und dem Salz verrühren und 20 Minuten quellen lassen.
    • Die gedämpften Kartoffel abkühlen, schälen und wie den Kürbis in Würfel schneiden.
    • Alle Zutaten für die Füllung in einer großen Schüssel gut vermengen.

  • Strudel fertigstellen
    • Den Strudelteig ausziehen und mit zerlassener Butter beträufeln
    • Die Kürbisfüllung auf 2/3 des Teiges verteilen.
    • Teigenden einschlagen und Strudel einrollen.
    • Mit Ei bestreichen und bei 180°C 40 bis 45 Minuten backen.

  • Krendip
    • Zutaten: 40 g Kren, 125 ml Sauerrahm, Salz, Weißer Pfeffer
    • Für den Krendip den Kren schälen und fein raspeln.
    • Danach mit Sauerrahm, Salz und weißem Pfeffer gut abschmecken und zum Strudel servieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Für Fleischliebhaber kann mit der Zwiebel noch gerösteter Speck mitgeröstet werden.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.