Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 4 (2 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten:
2kgMehl
6dagStaubzucker
7Stk.Eidotter
1,5lMilch
8dagButter
1SchussRum (38 %) iGilt nur für Basisportionen - Nach Geschmack und Gefühl zu geben!
2TLSalz
1TLAnis
Rosinen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Butterschmalz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Schweineschmalz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Ausgezogene Bauernkrapfen

Ausgezogene Bauernkrapfen -  (Foto: ARGE Seminarbäuerinnen Kärnten - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • ... für 40 Stück:
    • Mehl in eine Schüssel geben und mit den trockenen Zutaten vermengen.
    • Für das Dampfl Germ mit ein wenig Zucker und warmen Wasser in einem kleinen Schüsserl vermengen und ca. 5 Minuten gehen lassen.
    • Dampfl zum Mehl geben.
    • Milch handwarm erwärmen und die Dotter einrühren.
    • Diese Dotter-Milch Mischung zum Mehl geben und Teig kneten.
    • Zum Schluss Butter erwärmen und in den Germteig einkneten bis er glatt ist.
    • Teig mit Mehl bestäuben, mit einem Tuch abdecken und ca. 20 Minuten aufgehen lassen.
    • Teig fingerdick ausrollen, Krapfen ausstechen, auf ein bemehltes Nudelbrett legen, mit einem Tuch abdecken und noch einmal kurz gehen lassen umdrehen, Krapfen ausziehen und bei mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel backen.
    • Wenn sie Farbe angenommen haben, die Krapfen wenden und ohne Deckel fertig backen.
    • Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, mit einem Gemisch aus Staubzucker und Vanillezucker bestreuen.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Nach altem Brauch wurden Faschingskrapfen in Schweineschmalz herausgebacken und zum Auskühlen in die Reiter (hölzerne Getreidesiebe) gelegt. Am Faschingssamstag kamen sie dann mit Kompott auf den Mittagstisch.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.