Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 4 (1 Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
30dagMehl (glatt)
75dagErdäpfel, mehlig
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1ELFett
Petersilie, gehackt iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.

Erdäpfelsterz (Hohlsterz, Zitterknödel)

Bodenständiges Rezept aus dem Südburgenland

Zubereitung

    • Die Erdäpfel waschen, schälen, vierteln und knapp mit Salzwasser bedecken.
    • Wenn die Erdäpfel kernig weich sind, das Mehl linden und über die Erdäpfel streuen.
    • Zugedeckt weiterkochen lassen, bis das Mehl eine Art Deckel bildet, den man dann einige Male mit dem Kochlöffel durchbohrt.
    • Überschüssiges Wasser abgießen. Erdäpfel und Mehl zusammenstampfen.
    • Zwiebel schälen, fein hacken und im Fett anrösten.
    • Den Erdäpfel-Mehlsterz auf ein Schneidbrett geben und mit dem Messerrücken Nockerln abstechen und ins Fett geben, nachsalzen und durchrösten.
    • Mit Petersilie oder Schnittlauch bestreut servieren.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Dazu schmeckt ein frischer grüner Salat oder auch eine warme Rahmsuppe.

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.