Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Schnell gekocht (bis 30 Minuten)
Schwierigkeit:
einfach

Zutaten für 4 Portionen:
1Stk.gelbe Zwiebel S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
30Stk.Knoblauchzehen S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
1Stk.Paprika, grün S Aktuelle Verfügbarkeit:
Aus österreichischer Freiland-/Glashaus-Produktion nicht verfügbar.

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2ELButter
250mlSchlagobers
500mlSuppe
1ELMehl
250mlSauerrahm
2BundSchnittlauch S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Salz iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Pfeffer, gemahlen iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.
Thymian iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Muskat, gerieben iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben.

Knoblauchrahmsuppe mit Paprika

Knoblauchrahmsuppe mit Paprika -  (Foto: Elisabeth Hundsdorfer - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

    • Zwiebel und Knoblauch schälen, Paprika waschen und entkernen.
    • Alles fein hacken und in Butter hell anschwitzen. Suppe und Obers zugießen und aufkochen.
    • Mit Salz, Pfeffer, Thymian und gemahlener Muskatnuss würzen.
    • Suppe auf kleiner Stufe ca. 25 Minuten köcheln.
    • Sauerrahm mit 1 EL Mehl gut verquirlen und gegen Ende der Garzeit in die Suppe rühren.
    • Suppe noch kurz leicht kochen und dann mit einem Stabmixer pürieren.
    • Schnittlauch fein schneiden und in die Suppe geben.


Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Als Einlage passen auch geröstete Schwarzbrotwürfel - eine sinnvolle Verwertung für Brotreste.
Elisabeth Hundsdorfer
Referentin für Ernährung in Oberpullendorf

Quellen:
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.