Von Bäuerinnen empfohlen - traditionell & saisonal
Zum Bewerten auf die Sterne klicken.
Bewertung:
Ø 0 ( Stimmen),  Kommentare
Kochdauer:
Mittel (30 bis 60 Minuten)
Schwierigkeit:
gut machbar

Zutaten für 4 Portionen:
300gKalbsleber
Kren iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Bohnenkraut iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Thymian iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Liebstöckel iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
Majoran iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
300gWurzelgemüse S Aktuelle Verfügbarkeit:
Glashaus, Folientunnel aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
400gWeißkraut S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
2Stk.Zitronen, unbehandelt
250gCreme fraiche
4ELSemmelbrösel
4Stk.Eiklar
2Stk.Eidotter
100gKnödelbrot
gelbe Zwiebeln iNach Geschmack, Eigenverantwortung und Gefühl zu geben. S Aktuelle Verfügbarkeit:
Reif vom Freiland aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.
4Stk.Knoblauchzehen S Aktuelle Verfügbarkeit:
Lagerware aus Österreich

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Saison/Verfügbarkeit: abhängig von Witterung, geografische und klimatische Lage der Region.

Soufflé von der Kalbsleber

Soufflé von der Kalbsleber - Auf einem schwarzen Teller steht auf einem grün,orange, roten Gemüsebett ein braun gebackenes Soufflé ganiert mit Kräutern (Foto: VrK/Dall - Nicht zur freien Verwendung)

Zubereitung

  • Soufflè:
    • Leber in Würfel schneiden – Kräuter und Knoblauch fein hacken.
    • Die Leberwürfel, Kräuter, Eidotter, ausgedrückte Semmelwürfel (vorher in etwas Milch einweichen), geröstete Zwiebel und Knoblauch in einen Mixbecher füllen.
    • Die Masse mit dem Mixstab fein pürieren, salzen, pfeffern und in eine Schüssel füllen.
    • Nun das cremig-steif geschlagene Eiklar unter die Masse ziehen.
    • Die Masse in ausgebutterte Formen (z.B. Dariolformen) füllen und im Wasserbad bei 180 °C 30 bis 40 Minuten im Backrohr garen.
    • Inzwischen das Wurzelgemüse und das Kraut feinnudelig schneiden.
    • In etwas Fett bissfest anrösten, salzen und pfeffern.

  • Krensauce:
    • Für die Krensauce die Creme fraiche mit geriebenem Kren, etwas Zitronensaft und –schale verrühren und mit Salz und Pfeffer zu einer pikanten Sauce abschmecken.
    • Zum Servieren Krensauce auf ein Teller anrichten, das fertige Lebersoufflé daraufstellen und mit Gemüsestreifen garnieren.

  • Sollte dieses Rezept als Vorspeise verwendet werden, reicht die Masse für 4 Personen.

Danke für Ihren Kommentar
jetzt Kommentar abgeben

Kommentare 

Zu diesem Rezept sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mein persönlicher Tipp

Vor dem Servieren mit Schwarzkümmelsamen bestreuen – ein Augen- und Gaumenschmaus.
Romana Schneider-Lenz
Referentin für Ernährung in Linz

Video: Video abspielen

Quellen:

  • Mario Lehenbauer und Romana Schneider-Lenz: Privatrezept
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.